Komfortabler FTP-Server unter Kubuntu

Für Linux gibt es viele gute FTP-Server(vsftpd, proftpd, ...), aber wenige mit einer einfachen Benutzeroberfläche. Sehr empfehlen kann ich GProFTPD, das GUI zu proftpd.
Dazu dann noch den FTP-Monitor (Paket ftpmonitor) unter KDE in der Taskbar (Miniprogramm hinzufügen) und schon hat man den totalen Überblick.

Aber Achtung: GProFTPD funktioniert nicht, wenn man proftpd über (x)inetd betreiben will. Außerdem muss man in der Konfiguration von gproftpd jeden Nutzer explizit hinzufügen und ihm nicht nur im Programm explizit die Rechte für die Verzeichnisse geben, auf die er zugreifen soll. Der Benutzer muss natürlich auch unter Linux in der einer Gruppe sein, die entsprechenden Zugriff auf das entsprechende Verzeichnis hat, siehe dazu man chmod.

No comments:

Post a Comment

I appreciate comments. And I do read them.