Kontakte, incl. Telefonnummern und Email, umziehen von Android zu Android

Ich möchte nicht alle meine Daten bei Google gespeichert haben. Deshalb habe ich meine persönlichen Kontakte auf dem Telefonspeicher gesichert, der nicht mit Google synchronisiert wird. Nun bin ich wie gesagt als Gewinner einer von O2 gesponsorten Preisausschreibung von einem Samsung Galaxy 3 auf das Google Nexus S umgestiegen.


Dabei wollte ich natürlich auch meine Telefonnummern mitnehmen. Aber das ging viel einfacher, als gedacht. Man kann seine Kontakte einfach im offenen .vcf-Format exportieren. Das Problem ist allerdings, dass das in der Regel alle Kontakte sind. Aber, wenn man zuerst auswählt, dass nur die intern im Telefon gespeicherten Kontakte angezeigt werden sollen, dann exportiert er auch nur diese. Der Import ging genauso leicht und so  habe ich alle meine Kontakte innerhalb von 5 Minuten auf dem neuen Handy gehabt. Die Übertragung ging mit Dropbox (oder USB-Kabel).

Per Gmail als Anhang funktionierte es nicht, da er das Format des Anhangs nicht erkennen konnte und dann auch nicht speichern wollte. Manuell über den Kontakte-Import ging es aber wie gesagt reibungslos. Inzwischen habe ich auch den Stromverbrauch des Nexus etwas optimiert, abends ist er immerhin noch bei 50 % Akku, wenn ich ihn nicht zu viel auslaste, etwa mit Flash Videos.

No comments:

Post a Comment

I appreciate comments. And I do read them.